About

divider
divider

Unendliche Weiten – fühlt derjenige, der es wagt zu den Sternen aufzuschauen,
dann begreift er mitunter, welche mehrdimensionalen Möglichkeiten das Leben bietet:

Uwe Fahrenkrog-Petersen ist einer der erfolgreichsten Komponisten, Musikproduzenten und Künstler Deutschlands, der auch international viel Anerkennung erfährt. Weltweit hat er mehr als 35 Millionen Tonträger verkauft und hat dafür mehr als 60 Gold- und Platin-Auszeichnungen erhalten.

Er legte den Grundstein für seinen Lebenstraum schon in frühen Jugendjahren durch hartes Arbeiten und tägliches Proben in seinen ersten Berliner Bands, die vom Hard- und Glamrock der 70er Jahre inspiriert waren. Mit einem der ersten und damals noch sehr seltenen polyphonen Synthesizer von Oberheim wurde Uwe zum Pionier und brachte einen bisher noch nie dagewesenen, revolutionären Sound in die Popmusik.

So komponierte Uwe später den erfolgreichsten deutschen Popsong der Musikgeschichte, den Anti-Kriegssong „99 Luftballons“, der 1983 in 52 Ländern zum Tophit wurde. Das ist einmalig in der deutschen Musikkultur. Bis heute wird der Song regelmäßig in bekannten amerikanischen TV-Produktionen, Hollywoodfilmen sowie Commercials verwendet und ist medial weltweit allgegenwärtig.

Bereits mit Anfang 20 war Uwe dort, wo er immer hin wollte: als Rockstar auf den Bühnen der Welt. Der Karrieredurchbruch gelang ihm mit der legendären Pop-Rock-Band NENA, mit der er nicht nur rund um den Globus auftrat, sondern für die Uwe alle heute bekannten NENA-Hits („Nur geträumt“, „99Luftballons“, „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“, „Leuchtturm“ etc.) komponierte.

Doch während ihn viele Fans hierzulande oft nur als ihren Schwarm und ihr Idol aus den 80igern kennen, tourte Uwe nach der NENA-Bandauflösung mit seiner Glam-Rock Band „Voodoo X“ von New York aus weiter durch ganz Europa und ging anschließend als Komponist und Musikproduzent nach L.A., Tokio, Paris, Moskau und Singapur, um mit dortigen Stars im Studio Hits zu produzieren. So hinterließ er erneut seine Spuren überall auf der Welt.

In seiner Musikkarriere hat Uwe nicht nur viele Nr. 1 Hits komponiert, sondern in allen Bereichen der Musik von Hardrock bis Pop und World Music, von Musical bis Hollywood Filmmusik (“Igby Goes Down” mit 2 Golden Globe Nominierungen und „All the Queen’s Men“ von Oscar Winning Director Stefan Ruzowitzky) international erfolgreich gearbeitet. In Deutschland  kennt man ihn außerdem als TV-Moderator und Juror der ersten Musik-Castingshow „Popstars“, mit welcher er für den „Bambi“ nominiert wurde.

Uwe hat ein Gespür für Musik, die Zeit und Raum verlässt und kreiert ein weites emotionales Gefühl, das den Blick für das große Ganze öffnen soll. So entstehen seine bekannten und mitreißenden Melodien, die besonders einprägsam sind: das verbindende Element all seiner Werke in vielen verschiedenen Genres.

Die Tatsache, dass Uwe bereits an den unterschiedlichsten Musikstilen gearbeitet und mit so vielen Künstlern weltweit kooperiert hat (von „KISS“, „Justin Timberlake“ bis „KODO“), führt zu seinem innovativen Musikstil, mit welchem er die musikalischen Elemente zu Neuem und Unentdecktem verbindet. Eine Eigenschaft, die im Mainstream der Musikcharts der letzten Jahre größtenteils verloren gegangen ist.

Aktuell kehrt Uwe zurück zu seinen kreativen Wurzeln – in der Liebe zur Rockmusik („Walhalla Ultd.“), in der Synthesizer-Musik („New Atlantis Project“) und als Komponist und Kreateur zeitgemäßer Musicals (Wüstenblume“, Erstaufführung in 2020).

Uwe arbeitet derzeit von seiner Heimatstadt Berlin aus, wo er mit seiner Lebensgefährtin Christin Dechant und ihren zwei gemeinsamen Töchtern lebt.